Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Lauftagebuch
  Über...
  Archiv
  Laufen für den guten Zweck
  Warum Laufen ?
  Über mich
  Bilder aus der Umgebung
  Lauf - Bilder
  Ergebnisse/ Bestzeiten
  Nützliche Links rund ums Laufen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Michi Blättertanz
   Anjas Blog
   Kerstin im Amilland
    Scarlett O'Hasi
   Hans der Bergläufer
   
   Jörg, ein echter Mainzer !
   Abejita lernt laufen
   try running in my shoes
   Kathryn
   Erdbeerkeks
   Blog von Kathrin
   Allgäuer Sprintluder
   Laufen und mehr
   Brownies Weg
   Palatino aus der Vorderpfalz
   Laufparadiese
   Meine Hompage
   Laufen Aktuell
   Online Lauftreff




Kreuzfahrt Südsee

http://myblog.de/pfaelzerwaldlaeufer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Montags-blues ? Nein heute nicht!

 

Das Wetter ist megamies. Regen von allen Seiten und der Tag hat sich auch schon früh verabschiedet. Ich hasse die Umstellung auf Winterzeit, von mir aus könnte die Sommerzeit beibehalten werden. Wie soll man denn da noch zum Laufen kommen? Gerade ist es 18.00 Uhr und schon ist es dunkel.

Auf der anderen Seite steht nun auch mal nicht ein Marathon an, d.h. mal nicht laufen nach Plan, sondern nach Lust und Laune. Obwohl, dass mit dem Plan kriege ich irgendwie nicht gebacken. Am Wochenende klappt es ja ganz gut, aber unter der Woche ist es einfach nicht immer leicht seinem Trainingsplan zu folgen. Auch Hans geht es so, unter der Woche arbeitet er ja als Selbstständiger sowieso bis 18.30 und samstags hat er auch geöffnet. So bleibt neben nicht immer genug Zeit übrig. Leider schaffte er bei seinem Start am Sonntag beim Luzernmarathon nicht sein erhoffte Zeit unter 4:00, obwohl die Vorbereitung eigentlich gut war, aber ich glaube wir haben uns unsere Zeiten einfach auf nächstes Jahr gelegt.

Mir selbst geht es heute richtig gut, trotz Wetter. Nichts tut weh, kein Zipperlein ja nicht mal Muskelkater macht sich bemerkbar. War da überhaupt was gestern? Auch Treppen sind kein Problem, ist schon erstaunlich wenn ich daran denke wie ich nach meinem letzten Marathon gelitten habe.

Der Lehrgang ist ja nun auch vorbei und nun habe ich heute mit dem Programmieren und Konstruieren begonnen. Es ist erstaunlich wie schnell die Zeit dabei vergeht, ruck-zuck ist es schon Mittagspause und kurz darauf kündigt sich schon der Feierabend an. Von mir aus könnte es so jeden Tag gehen.

Und abends dann kommt die Zeit, des vor dem Kamin lümmelns, des lesen in einem spannenden Buch, der Erholung, des Einfach mal faul seins.

Na ja bis auf das kommende Wochenende. Denn da wird Pia ja ihren ersten Wettkampf bestreiten. Sie wird den 5 Kilometer Lauf in Hockenheim mitmachen. Allerdings findet dieser schon am Samstagmorgen um 9.00 statt, also wieder nichts mit Ausschlafen! Wäre sie lieber den 10km Lauf gelaufen, denn der startet erst um 10:40, da hätten wir ein bisschen länger schlafen können. Aber was soll´s, schlafen wir halt am Sonntag ein bisschen länger.

27.10.08 19:30
 


Werbung


bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Anja / Website (27.10.08 20:05)
Also - ich meine ich gönne Dir das von Herzen - aber die Welt ich nicht immer gerecht.

Ich hab versucht, gestern einen Lauf zu starten. 800 m - in Worten: achthundert - bin ich gelaufen. Dann ging nix mehr. Soweit so schlecht. Aber heute Morgen dachte ich, mich tritt ein Pferd, als sich meine linke A-Sehne und ein Ziehen in den Waden zeigte. Das soll verstehen wer will.

Sorry, jetzt mülle ich Dir Deinen Blog zu, dabei freue ich mich tatsächlich für Dich, dass Du so fit bist und vor allen Dingen freue ich mich schon auf die Berichterstattung von Pias Lauf.

Also, das ist kein Fishing vor Bedauern - nur ein ab und zu auftauchendes Kopfschütteln über das Wrack, das sich Anjas Körper nennt.


michi (27.10.08 20:33)
Martin, nun tu nicht so, Du freust Dich doch auf den Wettkampf und würde dieser um 5 Uhr früh statt finden, wäre es immer noch ok ;-)))) Ich glaube ja, da kommt eine sensationelle Zeit bei raus, bei der uns noch die Augen aus dem Kopf fallen werden.

Beim Zeichnen vergeht die Zeit wirklich wie im Fluge. Wir haben in meiner jetzigen Firma ein kleines CAD Programm. Früher habe ich mal mit dem ganz minikleinen Bruder davon etwas gemacht. Nur popelige Sachen, aber ich kann mich mit sowas Stuuundeeen beschäftigen, ohne Müdigkeit, ohne Hunger, ohne Durst, da fliegt die Zeit wirklich nur so hin.

Genieße die Zeit bis zur nächsten Planung, nur so laufen, lesen und die Seele baumeln lassen. Klingt gut, noch dazu, wo Du keine Nachmarathonprobleme hast.


Martin (28.10.08 17:27)
@Anja
:Sag mal dieses Mal hast du wirklich die A...karte gezogen. Ist ja wirklich wie eine Seuche im Moment, jeder zweite klagt über Probleme, kann nicht laufen aus verschiedensten Gründen. Außer gute Besserung und viele gute Gedanken und Drohungen an deine Sehnen und Waden kann ich die leider nicht schicken. Und das ist frustrierend, wenn man anderen nicht helfen kann. Und... du müllst den Blog nicht zu, ich freue mich doch wenn ich erfahre wie es Euch so in der großen weiten Webwelt geht. Es ist doch immer schön wenn man Kommentare lesen kann, Läufer sind doch von Natur aus lieb, nett und neugierig
@Michi: Ich weiß noch gar nicht wenn wir losfahren müssen, aber ich denke so um 6:30 wird es wohl schon sein, vor allem muss sich Pia ausgiebig einlaufen, wie wir heute wieder gesehen haben. Mal sehen evtl. laufe ich noch danach den 10er, je nachdem wie es mir geht.
Zum Thema CAD : Nach dem Erstellen der Konstruktion, also dem Zeichnen kommt ja bei uns noch das CAM also sozusagen der Mschine sagen wie und was sie machen soll um das gezeichnete Teil zu fertigen. Sieht aber fast genau so aus wie das CAD. Nur heute ist dieses verdammte Mistding von PC mittendrin abgestürzt und natürlich hatte ich meine Datei nicht gesichert. Somit waren zwei Stunden Arbeit weg. So ausgeglichen kann man gar nicht sein, um sich da nicht aufzuregen


michi (28.10.08 20:16)
Ooooh jaaaa, wer kann da nicht verstehen, dass Du Dich da nicht aufregst. Sehr ärgerlich! Und was lernen wir daraus? Rechtzeitig Speichern. Leider ist man durch die spannende Arbeit dann oft so abgelenkt, dass man es durchaus vergessen kann. CAM ist also praktisch sowas wie Leben in die CAD Zeichnung einhauchen? Klingt ziemlich spannend!


Anja / Website (28.10.08 20:24)
@Martin - danke fürs Verständnis... kam halt so raus.

Ich behaupte mal von mir, dass ich grundsätzlich ein eher ruhiger Mensch bin, ich fahre nicht besonders schnell aus der Haut. Allerdings kann mich die EDV manchmal kirre machen. Natürlich bin ich dann möglicherweise selbst schuld aber so ein Absturz mit ungesicherter Datei kann mir schon nen Tag versauen, zumal ich nichts mehr hasse als uneffektives Arbeiten. Du hast mein vollstes Verständnis.

Schlimmer sind allerdings auch die Spezies von Administratoren, die entweder sagen "Kann nicht sein" oder "dann hast Du was falsch gemacht" oder mir irgendein Kauderwelsch entgegenbringen, dass nur ein studierter ITler versteht.

Früher, als CAD noch auf Papier gebracht wurde, da hat meine Firma ihr Geld damit verdient - lang, lang ist es her. Aber Spaß macht das bestimmt mit so nem Programm.

Geschwätzige Grüße und alles Gute für Euren Lauf (ich bin ab morgen auf Messe und hab möglicherweise keine Zeit mehr für die Wünsche fürs Glück).


Hans (30.10.08 17:45)
...wie es aussieht, gibt auch keinen
Dienstag, keinen Mittwoch und auch keinen Donnerstagblues.

oder ?

Hans


Martin (30.10.08 19:35)
Nee, zuviel Arbeit im Moment, Trotzdem noch mal heute 8 km und am Dienstag 7 km mit Pia gelaufen. Morgen wird nicht gelaufen aber wieder viel gearbeitet. Noch dazu haben wir eben unseren alten Wohnzimmerschrank in den Keller geschleift und den neuen kann ich dann als Bausatz in den nächsten Tagen aufbauen.
Du siehst Arbei ist genug da.


michi (31.10.08 13:14)
Viel Erfolg und viel Spaß für Pia (für Dich natürlich auch) morgen! Ich drücke die Daumen!!!


Anett (31.10.08 14:19)
Ja, ich drücke für Pia auch die Daumen. Vor allem, dass es ein unvergessliches Erlebnis wird, denn der erste Wettkampf ist doch etwas besonderes.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Zeit bei deiner Arbeit wie im Fluge vergeht. Ich hatte damit mal ansatzweiße beim Studium (Ökonomie!) zu tun und im Gegensatz zu anderen Mitstudenten konnte ich mich stundenlang damit beschäftigen. Aber so muss es auch sein. Nichts ist schlimmer, als sich in der Arbeit zu langweilen und zu warten, bis der Tag rumgeht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung