Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Lauftagebuch
  Über...
  Archiv
  Laufen für den guten Zweck
  Warum Laufen ?
  Über mich
  Bilder aus der Umgebung
  Lauf - Bilder
  Ergebnisse/ Bestzeiten
  Nützliche Links rund ums Laufen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Michi Blättertanz
   Anjas Blog
   Kerstin im Amilland
    Scarlett O'Hasi
   Hans der Bergläufer
   
   Jörg, ein echter Mainzer !
   Abejita lernt laufen
   try running in my shoes
   Kathryn
   Erdbeerkeks
   Blog von Kathrin
   Allgäuer Sprintluder
   Laufen und mehr
   Brownies Weg
   Palatino aus der Vorderpfalz
   Laufparadiese
   Meine Hompage
   Laufen Aktuell
   Online Lauftreff




Kreuzfahrt Südsee

http://myblog.de/pfaelzerwaldlaeufer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Man sagt harte Einheiten sind das Salz in der Suppe

Aha, na dann war ich heute ganz schön gesalzen. Nach der Arbeit sogleich ab in den Wald und nach (sehr) kurzem Einlaufen, eine Runde auf dem Trimm Dich Pfad Rodalben auf Tempo laufen. Klappte auch ganz gut, nur so richtig flüssig war es nicht. Trotzdem konnte ich die, natürlich. Welligen  3 km im 4:27 Schnitt laufen.

Nun war ich schön warm gelaufen und so ging es auf den Felswanderweg. Er ist insgesamt ca. 44km lang und besteht größtenteils aus schmalen Pfaden die sich ständig auf und ab schlängelnd um die Berge schlingen. Keine 20 m gehen da geradeaus, geschweige denn sind zu laufen ohne auf den Boden zu schauen. Überall Felsen, Wurzeln, Löcher und Auswaschungen. Aber gerade dies macht den Weg aus. Es ist wirklich so als ob diese Strecke zum Laufen gemacht wurde. Wirklich nicht leicht aber so herrlich und ,zumindest heute, fast ganz alleine für mich. Auf den fast 11km die ich da lief kamen 300 Höhenmeter zusammen, aber da man sich mittlerweile daran gewöhnt hat, fällt das gar nicht mehr auf. Schnitt für diesen Abschnitt 5:21/km.

Danach ab ins Auto- nach Hause geflitzt –schnell geduscht- Tasche gepackt- Auf Pia gewartet (die heute mit ihren Läuferkolleginnen zum ersten Mal 20 Minuten am Stück unterwegs waren) –ins Studio gefahren- ein bisschen Krafttraining gemacht und dann eine Stunde Spinning bei der der Schweiß nur so floss.

Jetzt sitze ich hier, bin richtig angenehm müde und genieße den Rest es abends mit gutem sportlichem Gewissen und wundere mich wo mein Schweinehund hingekommen ist. Ist er evtl. bei jemandem von Euch? Ja? Dann behaltet ihn!

1.4.08 21:23
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Simone (1.4.08 21:35)
Ich hab ihm ein warmes, gemütliches Zuhause gegeben- und er darf gerne bleiben- er hat die verantwortungsvolle Aufgabe bekommen mich in der KG zu bremsen, damit ich nicht immer zwei Tage danach außer Gefecht gesetzt bin Also er darf gerne bleiben *g*


Hans / Website (1.4.08 22:52)
...beim nächsten harten Training nimmst Du am besten einen Ball mit.

http://cosmos.bcst.yahoo.com/ver/256.0/popup/index.php?cl=7208689&lang=de

Hans


Martin / Website (1.4.08 22:58)
Klar, kein Problem. Wir können ja sowas wie Stöckchen werfen machen ! Ich schieße ihn weg und du holst ihn! Sehr gutes Training habe ich mir sagen lassen.


michi (2.4.08 21:20)
Also bei mir ist er nicht und ich will ihn auch nicht, komme schon lange ohne aus. Aber ich sehe gerade, er hat ja ein nettes Heim gefunden. Gutes Programm hast Du da durchgezogen, Martin. Und diese Höhenmeter ... meiomei ;-)
Pias 20 Min. am Stück finde ich auch klasse!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung