Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Lauftagebuch
  Über...
  Archiv
  Laufen für den guten Zweck
  Warum Laufen ?
  Über mich
  Bilder aus der Umgebung
  Lauf - Bilder
  Ergebnisse/ Bestzeiten
  Nützliche Links rund ums Laufen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Michi Blättertanz
   Anjas Blog
   Kerstin im Amilland
    Scarlett O'Hasi
   Hans der Bergläufer
   
   Jörg, ein echter Mainzer !
   Abejita lernt laufen
   try running in my shoes
   Kathryn
   Erdbeerkeks
   Blog von Kathrin
   Allgäuer Sprintluder
   Laufen und mehr
   Brownies Weg
   Palatino aus der Vorderpfalz
   Laufparadiese
   Meine Hompage
   Laufen Aktuell
   Online Lauftreff




Kreuzfahrt Südsee

http://myblog.de/pfaelzerwaldlaeufer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Regeneration - und - Väter sind immer schuld !

Bei dem Wetter konnten wir nicht zu Hause bleiben. Da ich nun aber in letzter zeit genug gelaufen war gingen wir zusammen spazieren. Selbst unsere Tochter gab uns die Ehre heute, allerdings nur wenn wir den Hund meiner Eltern( ein gaaanz lieber Boxer) mitnahmen, wir nicht zu weit laufen würden, und sie anschließend zu ihrem Freund gefahren wurde. Wir willigten ein.

Pias Bruder und seine Familie sowie deren Hund ein Eurasier, begleiteten uns ebenfalls. Mir war schon klar dass es etwas weiter werden würde, bevor wir bei den “Drei Buchen“ ein beliebtes bewirtetes Pfälzerwald Vereinshaus  ankommen würden. Allerdings hat man als Läufer eine andere Einstellung zu Entfernungen. Als wir nun ca. eine ¾ Stunde unterwegs waren, fragte unsere Tochter zum ersten Mal nach, ob wir denn gleich da wären. Wir erwiderten, dass es wohl noch ein bisschen dauern würde. In dem Moment hatte ich das Gefühl von Laserstrahlen getroffen zu werden, solche Blicke schleuderte Alisha mir zu. Nun bin ich mittlerweile zum Glück immun  dagegen und habe auch immer etwas Knoblauch und einen Holzpflock dabei, wenn es hart auf hart kommen sollte.

Jedenfalls kamen wir nach ca. 1 Stunde bei der Hütte oben an. Es war bei dem Wetter natürlich sehr viel los und Alisha drängelte zur Rückkehr. Natürlich war ich daran schuld, dass es so lange gedauert hatte, dass der Weg so lang und so steil war und überhaupt. Aber ich hatte Mitleid mit ihr, wusste ich doch dass es für Teenager nicht so prickelnd ist spazieren zu gehen, Also beschloss ich nur kurz was zu trinken und mit ihr wieder zurück zu gehen und sie zu ihrem Freund zu fahren. Pia und der Rest sollte dann nachkommen und ich würde ihnen wieder entgegen gehen.

Ich wusste gar nicht wie schnell unsere Tochter gehen kann! Sie gab richtig Gas ( jaja die Liebe) und wir gingen auf dem kürzesten Weg zurück. Wir brauchten für die 4 km genau 40 Minuten, hatten also einen 10er Schnitt. Manche Walker wäre blass vor Neid geworden!

Zum Glück kam sie noch rechtzeitig an und ich traf mich wieder mit dem Rest der Wandergruppe.

Aber ich muss sagen, wenn man gewohnt ist in der Stunde 10-12 km zurück zu legen ist es ziemlich gewöhnungsbedürftig mal wieder normal spazieren zu gehen. Ein Walker werde ich eher nicht mehr.

 

1.11.07 20:08


Werbung


Schweinehund freut sich

Das ist er also : Gestatten, mein Schweinehund !

Wohnort:  Bei mir auf der Couch, oder vor der Tür liegend !

Ziel des Aufenthaltes : Planloses Rumhängen, verbunden mit reichlich Weihnachtstollen essen etc.

Lenbensziel :Andere davon überzeugen dass Sport eindeutig Mord und Bewegung aus ergonomischer Sicht Schwachsinn ist

Schön, da sitzt der also. Breit fett und grinsend. Freut sich dass er diese Woche verhindert hat, dass ich laufen will. Hat Hans soviel Arbeit zu Hause gegeben, dass er heute nicht mit mir laufen konnte, was zur direkten Folge hatte, dass ich auch nicht laufen ging. Kausale Zuammenhänge also. Da kann man nichts machen. Und schon gar nicht bewegen, denn es ist trüb draußen. Es nieselt. Es ist bestimmt glatt. Und überhaupt, die Unfallgefahr ! Ruckzuck wird man da im Wald überfahren oder von der Wildsau umgerannt. Ganz außer Acht lassend die Gefahr eines Luftzuges auf nackter Haut. Igittigitt ! Was da passieren kann. Heißt es nich, dass man nach einem Marathon seine Immunabwehr total zerstört hat ? Und jetzt gegen Abend wird es auch wider heller draußen. Wenn es dick kommt, scheint auch noch die Sonne ! Ich sag nur Ozon !

Und UV beta und alpha Wellen bombadieren meine Haut ! Zerstören meine Epidermis ! Nee lieber hier rumhängen, mal wieder was essen, nen Käffchen dazu und ein Stückchen Schokolade danach.

Ich schaue aus meinem Fenster in den Garten. Trostlos. Alles feucht in feucht.

Ne da fahr ich lieber mit dem Auto. Aber ein Alfa bei dem Wetter, da drehen ja laufend die Räder durch. Regnet es eigentlich jemals in Italien ? Und dann kommt meine Tochter vielleicht noch auf die Idee, wenn sie mal mit dem Führeschein anfangen würde, mit dem Auto zu fahren. Aber das dauert sicher noch. Sie ist ja eine Frau. Oder soll eine werden. Und da kann es dauern mit dem Führerschein. Wenn ich Glück habe ist das Erdöl vorher alle und alle gehen zu Fuss. Wo ich wieder beim Thema wäre. Zu Fuß gehen oder noch schlimmer : Dabei eine kurze Schwebefase mit einbauen und zu laufen !

Aber auf der anderen Seite ? Morgen vielleicht ! Wenn ich früh wach werde, nicht müde bin, gut gefrühstückt habe, nicht schon wieder müde bin, die Sonne ein bisschen scheint, es nicht zu kalt, zu nass, zu warm, zu trocken ist, wenn ich nicht zu satt bin, oder zu hungrig oder....ach was weiß ich.

Ich warts einfach ab. Veilleicht schläft der Schweinhund ja, oder er hat sich ein anderes zu Hause gesucht !

 

3.11.07 14:41


So, aus isses mit Schweini - und - Paula ist die größte !

Da habe ich ihm aber sowas von in den Hintern getreten heute. Wem?   Na Schweino halt ! Wollte mich heute Morgen schon wieder im Bett fesseln, aber nix da !

Raus aus dem Bett, gefrühstückt, angezogen und los ging´s ! Das Wetter war gut, ca. 11° und bedeckt und die Strecke leicht. Wollte es ja nicht übertreiben ! Insgesamt 14,6 km im gemütlichen 5:30er Schnitt sollten genug für heute sein.

Nachmittags ging es dann in die City, denn dort war Herbstmarkt angesagt. So wie es aussah wurde er von der Bevölkerung gut angenommen. Die Stadt war jedenfalls voll.

Wir kamen gerade noch rechtzeitig nach Hause um den New York Marathon zu sehen. Und was man da bei den Frauen sah, war unbeschreiblich spannend. So ein Rennen über 42 km als Zweiergruppe zu laufen und dann am Schluss dann in dieser Art und Weise zu gewinnen ist schon Sonderklasse. Ich finde die Frau wirklich toll und motivierend ! Also wo ist der nächste Marathon ?

4.11.07 20:14


Mein erster Pokal

 

Wenn man schon nicht schnell genug läuft um einen Pokal zu bekommen, dann muss man halt Glück haben. Dieses Mal hatte ich Glück und bekam den „Fair-Run-Pokal der Pirmasenser Zeitung. Er wurde mir wegen der Spendenaktion für das Kinderkrankenhaus zugesprochen .Heute Abend um 17.00 Uhr habe ich den Pokal  in der Redaktion überreicht bekommen. Ist schon ein Riesending, denke da passt einiges an Getränken rein.

Morgen Abend werden wir dann wieder laufen gehen. Angesichts des Wetters und der Dunkelheit eher im Stadtgebiet, evtl. am Sommerwald, da gibt es eine gut beleuchtete 4 km Runde. Wir sind halt doch auch manchmal Weicheier !

 

7.11.07 19:34


Überwindung

 

 

Das brauchten wir heute beide. Es stürmte, Regen peitschte einem ins Gesicht und alles war grau in grau. Heute stellte ich mal wieder fest wie gut es ist, wenn man nicht alleine läuft. Man weiß, der andere ist um 9:30 fertig, seht vor der Tür, egal welches Wetter.

So auch heute. Wir liefen auf dem Radwanderweg zwischen Thaleischweiler  und Zweibrücken. Auf dieser Strecke habe ich auch meinen letzten langen Lauf vor den Frankfurt Marathon absolviert. Allerdings war da das Wetter wesentlich angenehmer.

Anfangs hatten wir stetigen Gegenwind und dazu feiner Nieselregen der in Schwaden gegen uns klatschte. Natürlich waren nur wenige unterwegs. Fahrradfahrer eh nicht, nur eine Handvoll Läufer sahen wir in den knapp 1:42 Stunden. Aber gerade bei so einem Wetter ist man sich bewusst warum man läuft. Nicht wegen des Gesehenwerdens (wenn man manche so gestylt sieht schüttelt man nur den Kopf) oder wegen den Kalorien, man läuft weil man das Laufen an sich liebt. Trotzdem waren wir wieder froh am Auto zu sein, denn besser wurde das Wetter nicht nur hatten wir auf dem Rückweg Rückenwind und wurden nun von hinten nass.

Auch jetzt während des Tippens heult der Wind draußen und der Regen peitscht an die Scheibe. Umso mehr freut ich mich, etwas getan zu haben und jetzt kuschelig im Warmen zu sitzen. Schweinehund war kein Thema heute.

Gestern Abend waren wir noch auf dem 75. Geburtstag meines Schwiegervaters. Natürlich gab es reichlich und gut zu essen, aber ich habe schon nach 2 Schnitzeln und einem Rahmbraten mit diversen Beilagen sowie einem“ kleinen“ Eis und 2 Espressos aufgehört. Man achtet ja auf die Figur !

18,15 km, Schnitt 5:30

Nein das war nicht mein Eis ! Ich hatte eines mit heißen Himbeeren !

Das musste ich Euch noch zeigen: Eines unser Kaninchen, genannt "Nicki" an seinem Lieblingsplatz. Legt sich lang am Esszimmer vors Fenster und freut, sich glaube ich auch, drinnen zu sein.

 

11.11.07 15:05


So langsam reicht es !

Nun habe ich den PC gerade mal vor 2 Monaten neu zusammen gebaut und jetzt geht schon das Mainboard hinüber. Ok läuft noch auf Garantie. aber was heißt das ? Ausbauen- hinschicken- 2-4 Wochen warten-einbauen ! Das kann doch nicht sein ! Immer wieder Abstürze des Systems, seltsamste Fehlermeldungen die ich in 10 Jahren noch nicht gesehen habe und natürlich stundenlange Fehlersuche. Im mOment geht er wieder, aber ich schätze nicht für lange- zu instabil.

Hotline beim Mainboardhersteller ist ein Witz ! mehrmals angerufen heute, jeweils min. 10 Minuten gewartet (a 14Cent/Min) und ..nichts. Toller Service !

Also solltet ihr jemals ein neees Board kaufen müssen, nehmt keines von GIGABYTE, auch wenn sie gut sind, denn der Service ist keiner !

So genug gefrustet. Jetzt noch schnell ein paar SAchen ausdrucken bevor wieder mein geliebter BLUSCREEN kommt. Tollste Fehlermeldung bisher :

PAGE FAULT IN NONPAGE AREA

Toll, wollte ich schon immer wissen !

PS. Microsoft verlangt für eine Hilfe nur schlappe 73 € !

Dann aber helfen sie mir telefonisch bis alles geregelt ist. Die ganze Software (XP) hat nur 90 Euro gekostet !!!

Also was habe ich davon, dass ich damals wirklich Windows gekauft habe ???

Ein gutes Gewissen ? Toll und nochmal toll !

 Solltet ihr also in nächster Zeit nichts mehr von mir hören, bin ich im Knast wegen versuchten Totschlages an einem Servicemitarbeiter oder ich baue gerade ein neues Mainboard rein !

Für alle die sich nicht so gut auskennen. Das Mainboard ist das Teil auf welchem die ganzen anderen Komponenten des PC aufgebaut werden. Kein Mainboard - NIX PC und schon gar nicht Internet !

13.11.07 22:26


Es geht wieder (bis jetzt)

Das Problem scheint gefunden. Man muss vor dem Aufspielen der Mainboardtreiber das Servicepack 2 installieren, dann funktioniert es wieder. Wo das steht ? Nirgends ! Habe es einfach ausprobiert und es scheint alles in Ordnung. Warten wir es ab.

Nach gemütlichen 5 Kilometern laufen in herrlich klarer Winterluft, ging es heute Abend noch mal zu einer stunde Spinning im Studio. Wäre ich nur länger gelaufen. Aber ich wollte Pia eine Freude machen und sie begleiten. Leider war der Trainer sowas von lahm, dass ich fast eingeschlafen wäre. Antimotivation. Ich fahre nun schon mit längeren Unterbrechungen 6-7 Jahre, aber das war ein neuer Tiefpunkt.

So langsam werde ich mein Trainingspensum auch wieder erhöhen. Nicht dramatisch aber stetig. Ist ja noch eine Weile hin bis zum nächsten Marathon. So eine kleine Ruhephase, genehmige ich mir imer im November und bin bis jetzt damit gut gefahren (gelaufen) .Außerdem war es, bis auf heute, auch wirklich eklig draußen.

Dann lieber gemütlich vorm Kamin sitzen

15.11.07 20:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung