Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Lauftagebuch
  Über...
  Archiv
  Laufen für den guten Zweck
  Warum Laufen ?
  Über mich
  Bilder aus der Umgebung
  Lauf - Bilder
  Ergebnisse/ Bestzeiten
  Nützliche Links rund ums Laufen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Michi Blättertanz
   Anjas Blog
   Kerstin im Amilland
    Scarlett O'Hasi
   Hans der Bergläufer
   
   Jörg, ein echter Mainzer !
   Abejita lernt laufen
   try running in my shoes
   Kathryn
   Erdbeerkeks
   Blog von Kathrin
   Allgäuer Sprintluder
   Laufen und mehr
   Brownies Weg
   Palatino aus der Vorderpfalz
   Laufparadiese
   Meine Hompage
   Laufen Aktuell
   Online Lauftreff




Kreuzfahrt Südsee

http://myblog.de/pfaelzerwaldlaeufer

Gratis bloggen bei
myblog.de





wieder da !

endlich !

Leider ist mein PC noch nicht ganz wieder hergestellt,aber ich hoffe bis Morgen Abend kriege ich es wieder hin. Ansonsten bin ich auch im urlaub gelaufen,wenn auch nicht so viel. Alles weitere aber morgen,hoffentlich.

7.8.06 19:10


Werbung


Hurra, mein Blog geht wieder !!!

Ich glaubte schon nicht mehr daran. Tagelang versuchte ich Beiträge zu schreiben ,aber egal was ich versuchte, ich konnte mich nicht einloggen. Zum Glück lag es aber nicht an meinem PC, sondern am Server und die Probleme sind nun gelöst.

Nun habe ich schon eine Zusammenfassung meines Urlaubs geschrieben, aber dieses während der Mittagspause im Büro und dort ist dann auch gespeichert und vergessen worden. Ich werde ea am Montag aufpielen.

Was gibt es neues. Nun ich bin letzte Woche nur 2 mal gelaufen.es gab einfach zu viel zu tun. PC aufrüsten , den Garten in Ordnung bringen, Alishas Zimmer umstellen, Arbeiten, mein Platz hier am PC (ursprünglich als Ankleide geplant jetzt mehr ein PC-Chaos) aufgeräumt (ca 2 Säcke voll alte Hardware und Dutzende CD´s entsorgt) und natürlich der Schweinehund. Aber am Donnerstag lief ich dann doch mal wieder 20 km, mit fast 300 HM und ich fühlte mich gut. Tempo lag bei 5:37/km . Leider muss ich nun ein paar Tage aussetzten (kleinere OP) und das fehlt mir natürlich in der Vorbereitung zum nächsten Marathon am 10.9.2006. Ich werde aber mein bestes tun um dieses wieder aufzuholen. Evtl. kann ich am Dienstag schon wieder laufen. Die Erholung die wir im Urlaub erfahern haben ist leider schon zum großen Teil wieder aufgebraucht. Aber es gibt ja bald Weihnachtsurlaub und zu Hause am Kamin zu sitzen und zuzusehen wie im Garten der Schnee langsam diePflanzen zudeckt hat auch was sehr schönes.

Bilder aus unserem Urlaub gibt es hier :



http://martin-koelsch.magix.net/

Den Ordner " Mein urlaub" auf das erste Bild klicken und "play" drücken, schon geht´s los  anklicken

Die Qualität ist manchmal nicht so toll,denn erstens sind einige nur mit dem Handy geschossen worden und zweitens stark komprimiert. Leider kriege ich das mit der Bildbeschreibung nicht hin. Die Bilder auf denen so eine Art Steppe zu sehen sind, war das Gebiet in dem ich laufen gegangen bin. Ein bisschen öde aber besser als immer an der promenade zu laufen.Die war zwarsehr schön und ca. 5km lang, aber dort wraen auch früh am Morgen schon sehr viele Läufer/Walker unterwegs.

13.8.06 12:13


Nichts regt mich mehr auf als...

wenn man was in Ordnung gebracht hat und das Ding funktioniert schon wieder nicht und du kannst nicht erkennen warum. So wie mein PC. Nichts geht mehr.Keine Fehlermeldung, bleibt einfach stehen beim Hochfahren. Toll. Also wieder WINDOOFS  installieren. Aber... Windoofs erkennt meine Festplatte auf einmal nicht mehr und...wo keine Festplatte keine neu Installation.

ICH WERDE WAHNSINNIG !ICH BRING IHN UM !  BILL GATES DU BIST VOM TEUFEL GESCHICKT WORDEN UM UNS ZU QUÄLEN ! 

und ich kann noch nicht mal laufen gehen um mich abzuregen...

14.8.06 18:35


Na endlich,der Bericht aus dem Urlaub

Jeder Urlaub ist einmal zu Ende, so auch dieser. Aber zuerst mal ein kurze Zusammenfassung.
Nach einigen Kuriositäten (wir wurden z.B von unserem Flughafentransfer Dienst eine Stunde zu früh von zu Hause abgeholt, wir schliefen da noch alle ) flogen wir um 5:20 Uhr planmäßig von Frankfurt nach Almeria. Flugzeit 2:20 . Der Flug war sehr angenehm und es war das erste Mal, dass wir eine gute Mahlzeit an Bord eines Fluges bekamen. Ein wirklich leckeres Frühstück mit allem drum und dran. Nur meine Tochter verschlief es. Einen kleinen Schock bekamen wir nach der Landung in Almeria. Es regnete ! Zu Hause 35° und hier im Süden von Spanien regnet es, das konnte nicht war sein. Die Stimmung meiner 2 Frauen (Alisha war nun auch wach) verschlechterte sich zusehends und ich musste viel Aufbauarbeit leisten. Mit Recht wie es sich zeigte, denn es regnete ganze 10 Minuten und es war dies das einzige Nass ,dass wir, außer in der Dusche in den 2 Wochen von oben abbekamen. Nach einer weiteren Stunde Busfahrt waren wir dann im Hotel angekommen. Es war sehr großzügig, hatte 500 (!) Zimmer uns machte einen sehr gepflegten Eindruck. Sehr schön war. dass man uns nachdem sie gefragt hatten wie alt unsere Tochter ist, anboten 2 Doppelzimmer nebeneinander zu bekommen. Ohne Mehrpreis . Vor allem meine Tochter war (sie war nun wirklich wach, nachdem sie auch die Busfahrt verschlafen hatte) darüber sehr glücklich, denn wir hatten nur ein DZ mit Zustellbett gebucht. Aber auch uns gefiel es so besser, denn 14 Tage mit einem Teenager ein Zimmer und vor allem ein Bad zu teilen, ist nicht gerade sehr verlockend. Und beide Zimmer lagen direkt an der Strandpromenade und von unserem Balkon waren es höchstens 10 Meter bis zum Strand. Herrlich !
In den 2 Wochen, haben wir viel gefaulenzt und viel gegessen. Denn das war wirklich Klasse ! Um nicht ganz als Speckknödel nach Hause zu kommen, lief ich einigermaßen regelmäßig auch dort meine Kilometer. Allerdings ist die Strandpromenade ,zwar sehr schön und auch ca. 5 km lang, aber dort war frühmorgens sehr viel los, denn die Spanier waren auch unterwegs, allerdings walkend. Und wie auch bei uns, in 5er Reihen, quatschend, überhaupt nicht auf andere achtend und auf keine Fall mal ausweichend ! So lief ich lieber in die andere Richtung in ein naturbelassenes Stück, genannt Naturschutzgebiet, was sich allerdings nach genauem Hinschauen an manchen Stellen auch als wilde Müllhalde herausstellte. Natürlich war alles flach, aber der Wind hatte es teilweise vor allem, wenn ich Abends lief, wirklich in sich. Ich lief Strecken bis max. 12 km. Denn die Landschaft ist doch etwas eintönig zum Laufen und es war in den 2 Wochen nie unter 27 ° und das auch nur nachts. Insgesamt lief ich vielleicht so um die 70 km. Außerdem ging ich regelmäßig im Meer schwimmen, immer ein Stückchen weiter raus, um meine Kondition zu stärken. So hatte ich am Ende des Urlaubs sogar 1 kg weniger als vor dem Urlaub.
Wir haben die Zeit wirklich genossen, haben uns gut erholt ( trotz allabendlicher Shoppingtours ;-) ) und können den Ort und das Hotel ,nur weiterempfehlen. Eines war allerdings etwas störend. In der ersten Woche waren ca. 90 % der Gäste ,Spanier. Und die hatten ,anders wie in Deutschland, alle viele Kinder. Und diese Kinder, haben wie auch die Erwachsenen , sehr laute Stimmen. Und natürlich sind sie lebhaft, ist ja klar. Aber teilweise war es doch sehr heftig, denn gerade an Pool war dann die Hölle los. Außerdem man kennt dort nur eine Lautstärke: Schreien. Egal ob am Pool, beim Essen, nachts um 2 Uhr oder früh morgens. Sogar einem Ehepaar welches aus Italien stammte ,war es manchmal zu viel. In der zweiten Hälfte war es aber viel besser.
Jetzt sind wir schon wieder im Arbeitsstress und alles scheint lange her zu sein. Endlich kann ich auch wieder im Grünen laufen und bergauf und bergab, auch wenn ich mich doch nach meinem ersten Berg-Lauf am Samstag ( 12km mit 260 HM) 2 Tage ausruhen musste. Leider muss ich ab Freitag ein wenig pausieren, da eine kleine OP ansteht. Ich hoffe aber Anfang nächster Woche wieder laufen zu können.







14.8.06 22:21


Endlich wieder laufen

Heute war es wieder soweit, nach endlosen 5 Tagen ohne Laufen habe ich es heute wieder genießen können. Und.. die Pause hat scheinbar auch meiner Ferse gut getan. Keinerlei Beschwerden mehr. Auch die Achillessehne bemerkte ich kein bisschen mehr. Marathon du kannst kommen . Natürlich muß ich jetzt ein bisschen klotzen und vor allem lange Läufe machen, aber das wird schon. Heute waren es nur 8,5 km aber mit immerhin 150 HM auf den ersten 4km. Auch dass ch vorher 2 Dampfnudeln und einen großen Teller Kartoffelsuppe gefuttert habe, tat meinem Laufstil nicht besonders gut und ich mußte mich anfangs am Berg doch quälen. Aber nun fängt das Training wieder an und ich freue mich darauf !
Jetzt müßte ich nur noch eine Karte für das Spiel FK Pirmasens gegen Werder Bremen bekommen (9.September ) und alles wäre perfekt. Aber ich glaube eher, habe ich einen Sechser im Lotto (obwohl ich überhaupt nicht spiele )
16.8.06 22:04


Zahnschmerzen

Gestern Nacht fingen sie an. Oberkiefer rechts hinten.  genau da wo ich vor dem Urlaub schon Schmerzen hatte, eine Füllung bekam und es besser wurde. Jetzt hat sich der Schmerz zurückgemeldet, als ob er sagen wollte : Hey da ist noch so ein Weisheitszahn, du weißt doch dass der raus muß. Ja ich weiß, aber ich wollte Ihn erst nach dem Marathon ziehen lassen. So hielt ich mich mit Schmerztabletten über Wasser und hoffe ,dass er sich noch mal beruhigt. Ansonsten : Montag ist D-Day !

Aber noch ist es nicht soweit. Heute Abend lief ich noch mal ein schnelles hügeliges Stück. 8,7 km mit 145 Hm im 5:18 Schnitt. War anstrengend aber tat auch gut. Morgen früh werde ich 3 anderen Läufern, dabei 2 aus meiner Firma. die Halbmarathonstrecke zeigen. Sie sollte schon ausgeschildert sein. Für mich ist das leider zu wenig und so muss ich kucken wie ich noch den einen oder anderen Kilometer dranhänge, wenn ich es noch schaffe natürlich. denn da ist ein ekliger Anstieg dabei. Das Tempo wird wohl nicht so hoch werden, denke so um die 6:15/km werden wir Morgen laufen können .Wenn man wie ich viel alleine läuft ist so eine Gruppe eine sehr schöne Abwechslung. Ich denke noch gerne an die Tour mit Laufkollegen aus Landau zurück die ich vor dem Urlaub gemacht habe. Man wird Morgen sehen. Das Wetter jedenfalls soll gut werden. 

18.8.06 21:04


Zu sechst gestartet,30 km gelaufen, zu zweit zurück und der Besuch der Schokoladenfabrik

Um 10:30 Uhr trafen wir uns am Startpunkt (Gründelle) wir wollten einmal die HM Strecke laufen und ich mit Birgit noch ein wenig weiter. Nachdem auch Birgits Mann noch dazu kam waren wir 6 Personen wovon 5 Männer waren. Für 3 von uns ging es vornähmlich darum zu sehen wie schwer der HM ist und ob sie sich anmelden. Eines vorneweg :Sie laufen alle mit !

Zuerst ging es ein paar Kilometer gerade, am Eisweiher vorbei Richtung PSV Sportanlage .Dort wartete der erste Anstieg zur Platte auf uns. Kurz aber knackig. Oben angekommen lief es eine Zeitlang fast eben weiter, bis es runter zum Beckenhof ging. Hier bogen wir in Richtung B10 ab, überquerten diese und liefen durch den Hombrunnerhof ,parallel zur B1o Richtung Fumbach. Diese 2-3 km sind auch asphaltiert und sehr gut zu laufen. An der Fumbach ist eine Schießanlage, wo heute Morgen Schrot geschossen wurde, so waren wir auch motiviert den anstehenden Berg zum Sommerwald hoch zu laufen. Ich muß sagen, ich habe ihn mir steiler vorgestellt. Er hat zwar ein paar Steigungen, aber auch immer flachere Passagen in denen man Kraft schöpfen kann. Die sind aber gerade für Läufer ,die nicht so viele Bergerfahrung haben sehr willkommen. Oben nagekommen sind wir am höchsten Punkt der Strecke. Von dort geht es über Seitenstraßen wieder Richtung des Starts (beim Marathon ). Leider verloren wir (Birgit und ich ) den Rest der Truppe dort. Keine Ahnung wie das passierte, wir waren nur wenige Meter vor ihnen und plötzlich waren sie weg. Wir haben sie noch gesucht, sie bestimmt auch uns, aber gefunden haben wir uns nicht mehr. Nun ist dort ganz in der Nähe die Fabrik der Firma Wawi. Eine Schokoladenfabrik ! Evtl. kennt ihr den Puffreis oder die Hasen von ihnen. Nun dort ist immer Besucherverkehr und sie bitten auch Führungen durch das Werk an. Als wir dort vorbei liefen , war gerade ein Bus voller Rentner da. Da kam mir die Idee doch mal nachzufragen ob sie in der Fabrik nicht für ein paar Läufer etwas Schokolade zur Stärkung hätten. Also rein ins Werk und …sie hatten ! Gestärkt mit einigen Platten Schokoreis beschlossen wir wieder zurück zu laufen. Zum Glück ging es nun größtenteils eben und bergab, denn langsam merkte ich doch den schnellen Lauf Gestern in den Beinen und 14 Stunden reichen nicht zur Regeneration .So ging es wieder über den Hombrunnerhof, über die B10. Die Aussicht wieder über den Beckenhof hoch zur Platte zu laufen hatte für mich wenig reizvolles, so bogen wir an der anderen Seite der B10 ab um wieder Richtung unseres Startpunktes zu laufen. Trotz der Versicherung es sei größtenteils eben ging es natürlich ein paar richtig heftige Steigungen rauf. Und die Beine waren soooo schwer. Aber der letzte Kilometer ging dann wieder abwärts und nach 30,4 km mit 693 Höhenmetern kamen wir nach 3 Stunden 10 Minuten am Auto an. Birgit putzmunter , Ich total fertig. Zu wenig lange Läufe in letzter Zeit und vor allem : Mache nie am Abend vor einem langen Lauf einen Tempolauf, es ist tödlich !

19.8.06 16:09


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung