Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
    Lauftagebuch
  Über...
  Archiv
  Laufen für den guten Zweck
  Warum Laufen ?
  Über mich
  Bilder aus der Umgebung
  Lauf - Bilder
  Ergebnisse/ Bestzeiten
  Nützliche Links rund ums Laufen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Michi Blättertanz
   Anjas Blog
   Kerstin im Amilland
    Scarlett O'Hasi
   Hans der Bergläufer
   
   Jörg, ein echter Mainzer !
   Abejita lernt laufen
   try running in my shoes
   Kathryn
   Erdbeerkeks
   Blog von Kathrin
   Allgäuer Sprintluder
   Laufen und mehr
   Brownies Weg
   Palatino aus der Vorderpfalz
   Laufparadiese
   Meine Hompage
   Laufen Aktuell
   Online Lauftreff




Kreuzfahrt Südsee

http://myblog.de/pfaelzerwaldlaeufer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Anfang ist gemacht

Hier werde ich regelmäßig über mein Training, aber nicht nur darüber ,sondern über alles mögliche, berichten. So könnt Ihr mitverfolgen wie meine Vorbereitung zum Marathon läuft. Er wird nicht leicht werden,schwerer als meine bisherigen (ist ja auch nicht schwer, ich laufe im Mai erst meinen Zweiten), aber ich werde es schaffen !

Letztes Jahr habe ich ca. 1500 km laufend zurückgelegt und im September in Karsruhe meinen ersten Marathon beendet. Dieses Jahr werden es wohl über 2000 km werden und außer 3 Halbmarathons ( die ich jetzt schon hinter mir habe ) werden noch mindestens 2 Marathons " herausspringen" Natürlich nur ,wenn ich weiterhin gesund bleibe.

10.4.06 23:38


Werbung


Harte 33 km

Da ich Morgen sehr wenig Zeit haben werde, bin ich heute schon den langen Lauf angegangen.

Geplant war so gegen 8 Uhr aufstehen und dann um 8:30 Uhr loszuaufen. Aufgestanden bin ich dann um 8:50 und losgelaufen um 9:30. Soviel zum Plan ! Nachdem ich eine Tasse Kaffe und ein Stück Baguette gegessen hatte ,schlurfte ich leise aus dem Haus, denn meine Familie hatte heute frei. Zuerst ging es raus aus Fehrbach Richtung "Alte Wehrmachtstraße " . Nach ca. 1,6 km erreichte ich sie und lief dann auf ihr 1,9 km bis ich unten im Tal ankam. Von dort lief ich dann Richtung Eichelsbachermühle. Dies ist der flachste Streckenabschnitt, nur ein paar kleine Steigungen sind zu bewältigen. Nach genau einer Stunde erreichte ich die Eichlsbachermühle. Ok die ersten 10,4 km waren geschafft ! Von hier ging es dann Richtung Schehlermühle. Leider beginnt die Strecke,nachdem man die Landstraße überquert hat, mit einer recht heftigen Steigung. Auch der weitere Weg ist nicht gerade eben ,aber trotzdem sehr schön. Dort angekommen drehte ich um und lief wieder zurück,denn weiter kannte ich den Weg dort noch nicht. Nun war aber nach über 20km die Wehrmachtstraße in die andere Richtung zu bewältigen,will heißen, es ging auf 1,6 km 160 Höhenmeter hoch. Zum Glück hörte ich schöne motivierende Musik und der berg war geschafft. Ok jetzt war ich bei ca 23-24 km und damit war es zu wenig für heute. Also bog ich oben angekommen nach links zum Tivoli Park ab. Dort vorbei und hoch über die Brücke der A8. Auf der anderen Seite dann links auf dem Weg weiter ,der oberhalb der Autobahn verläuft.Nach einer gewissen zeit biegt er ab und verläuft bis an die B10. Die mußte ich überqueren um dann wieder links unterhalb der B10 Richtung Bärenhütte zu laufen. Ich lief dann so lange bis der Weg zu einem Sumpfweg wurde und dazu hatte ich heute keine Lust mehr. Also umgedreht und über Höheischweiler und Tivoli Park wieder nach Hause. Kurz nach dem Park kommt eine ca 300m lange hundsgemeine Steigung die es in sich hat. Aber nach 33km kam ich dann,erschöpft aber zufrieden zu Hause an.

Insgesamt waren auf den 33 km  581 Höhenmeter zu bewältigen und ich war 3:20:00 unterwegs was einen Schnitt von 5:40/km ergibt. So und Morgen werde ich mich nur verwöhnen lassen !

Die hier habe ich aber überholt :           

Noch ein Bild von heute :

Die Bilder wurden vom Handy gemacht,deswegen ist die Qualität nicht die beste.

 

15.4.06 17:40


Nach dem Geburtstag

Es war wirklich schön gestern. Freunde die wir schon lange nicht mehr sahen, viele aus der Familie, gutes Essen und nette Gespräche, was will ich mehr. Ok, es kam auch eine genügend große Summe zusammen,damit ich mir mein neues Spielzeug, einen Forerunner 305 bestellen konnte. . Diese GPS Armbanduhr ist der Nachfolger meiner bisherigen und soll noch bessere Empfangseigenschaften haben. Ich werde sie hoffentlich Ende der Woche bekommen und bestimmt werde ich hier noch vieles darüber berrichten, ich liebe techn. Spielereien ! Leider konnte ich heute Nacht sehr schlecht schlafen und als ich zum letzten Mal auf die Uhr schaute war es 2:40 Uhr. Wecken war um 9:20 angesagt Viel zu kurz !

Heute fuhren wir mit Freunden in den Luisenpark nach Mannheim. Wir selbst waren noch nie dort, umso mehr waren wir überrascht wie schön es dort war. Auch ein richtig heftiger Regenschauer zwischendurch konnte unserer Stimmung keinen Abbruch tun. Gegen 18:30 waren wir wieder zu Hause und räumten die Reste des gestrigen Festes weg. Morgen geht´s wieder zu Arbeit, der Urlaub ist rum und das schöne Wetter soll auch kommen.


17.4.06 21:45


Sportabzeichen 2006

Heute war ich mal wieder bei der Sportabzeichengruppe. Diese trifft sich jeden Dienstag in der Sportanlage Spesbach. Es ist auch ,soweit ich weiß die einzige Anlage mit einer Tartanbahn. Da dies das erste Treffen 2006 war,gab es mehr organisatorisches und anschließend ein paar lockere Runden .

Als der offizielle Teil vorbei war lief ich einmal die 1000 so schnell wie möglich. Mit 3:40 war ich nicht so zufrieden ,aber es ist ja noch früh im Jahr. Anschließend sprach mich ein älterer Herr an,was ich den so mache. Als ich ihm erkärte ,dass ich Intervalle laufen wollte, ergab sich ein interessantes Gespräch in dem ich erfuhr,dass er schon viele Läufer trainiert hat. Alles wiederzugeben dauert zu lange,jedenfalls wird er mir bei den Intervallen ein bisschen helfen und ich kann von seinen 50 Jahren Lauferfahrung bestimmt lernen. So lief ich heute dort nur 3 Intervalle (alle so um 4:20), aber anschließend mit Pia nochmal 5km lockeren Dauerlauf. Genug für heute

18.4.06 22:41


Crosslauf ungeplant aber mit dem FR 305 !

Heute lief ich von meinem Arbeitsplatz (Donsieders) nach Hause .Es ist dies nun nicht zum ersten Mal, aber heute bekam ich meine neue GPS Uhr, den Forerunner 305 ! Da ich auch noch meinen alten FR 201 hatte,beschloss ich beide zu tragen und zu vergleichen. Das Ergebnis :

Beim FR 305 keine Aussetzter, auch an schwierigen Passagen, beim FR 201 hatte ich 4 Aussetzer. Also scheint die GPS Qualität des neuen doch um einiges besser zu sein als beim alten. Ein schönes aber auch teures (349 Euro) Spielzeug.

Ich versuchte auch endlich mal die Strecke zu laufen die ich auf den Karten immer sah, oben auf der Höhe entlang und dann runter zur Biebermühle. Nun bis auf einen kleinen Abstecher der mich ca 300 m den Berg raufkraxeln lies (quer durch immer den Hang hinauf)

habe ich Ihn auch gefunden. Das nächste Mal laufe ich ihn gleich richtig. Natürlich geht es von der Biebermühle wieder rauf nach Petersberg, aber ich kenne ja die Strecke mittlerweile. Und oben angekommen snd es nur noch ca. 3,5 km bis nach Hause. Insgesamt ca 12 km. Was ich bemerkte, trotz der vielen Höhenmeter fühlte ich mich noch relativ frisch. Scheinbar macht sich das Training langsam bemerkbar

Letzte Anhöhe vor Petersberg von der Biebermühle aus


19.4.06 19:54


Feierabendlauf mi Pia

Heute war zum ersten Mal seit langer Zeit wieder ein herrlicher Tag. Sonne satt und 18° C. So könnte es jetzt bleiben. Ich ging heute etwas früher von der Arbeit nach Hause, da ich doch einiges zu tun hatte im Garten. Was mich aber nicht abhielt, heute Abend noch einen kleinen Lauf zu machen, vor allem, da Pia auch mit laufen wollte. Ich lief also vor bis ins Tal zum Parkplatz (3,2km) und hatte natürlich meine neue Uhr dabei. Wieder fehlerloser Empfang ! Unten angekommen kam dann Pia mit dem Auto und wir liefen gemeinsam los. Es lief wirklich klasse heute bei Ihr. Sie lief die ganze Strecke bis zum Wendepunkt durch (2,3km ) in 7:25min /km. Eine kurze Gehpause und dasselbe wieder zurück in einem noch etwas schnellerem Schnitt. Sie war mit Recht stolz.Nicht mehr lange und sie läuft die ganze Strecke hin und zurück ohne Pause.

Samstag haben wir den nächsten gemeinsamen Lauf geplant.

Tal zwischen Alter Wehrmachtstraße und K6,es wird Frühling !


20.4.06 20:20


Erster langer Lauf mit dem neuen Forerunner

Heute wollte ich mein nein neues “Spielzeug “ den Forerunner 305 beim einem langen Lauf mal so richtig testen. Vor allem ging es mir um die Empfangsqualität des GPS Signals. Hier hatte ich mit dem Vorgänger doch öfters Probleme.

Geplant war ein Lauf so um die 30 km.

Ich startete an der Jet Tankstelle in der Turnstraße, da meine bessere Hälfte mit unserer Tochter sowieso noch einkaufen gehen wollte und ihr Tank fast leer war. Tanken macht bei den Preisen ja so richtig Spaß !

Ich lief also am Lidl vorbei, über die Husterhöhschule und Rodalberstraße durch den Sommerwald bis zum Tierheim.

Auf einmal klingelte mein Handy, dass ich für Notfälle immer dabei habe. Nach dem Motto : Könntest du mich dort oder dort abholen ?

Es war aber nicht meine Frau sonder Birgit aus Trulben. Sie teilte mir mit, dass der Artikel über den Spendenlauf in der Pirmasenser Zeitung steht. Ich war ziemlich überrascht, den ich dachte das dauert noch ein bisschen. Sie bot mir sofort ihre Hilfe an noch ein paar Aktionen zu planen. Dazu muss ich erwähnen, dass sie viel schneller und viel weiter als ich laufe, Nämlich so bis 100km, am Stück, nicht in der Woche ! Ich glaube die Ultraläufer, so nennt man diese, im positiven Sinne “Laufverrückten “ haben irgendwo noch eine paar Reservebeine.

Aber weiter ging es dann doch noch. Von Sommerwald runter ins Tal, über den Ständerhof zum Beckenhof und von dort bog ich in den Arius ein. Hier hatte ich bisher immer Probleme mit dem Satteliten Empfang. Aber heute keine Probleme ! Anschließend lief Richtung Ruppertsweiler, wo meine Eltern wohnen, um dort noch eine 10km Runde zu laufen. Dort an den ehemaligen Bunkern hatte ich dann den einzigen Aussetzer beim GPS Empfang. Ansonsten keinerlei Probleme. Insgesamt waren es ca. 28,5 km die ich in 2:39 zurücklegte. Schnitt 5:40/ km .

Morgen laufe ich wieder mit meiner Frau und nachmittags geht es locker Radfahren mit Freunden.

Als Resultat zum Test kann ich sagen, dass der Empfang wirklich besser ist als beim Vorgänger. Hier ein Bild der Strecke von heute. Es fehlt aber der 1km bei dem ich keinen GPS Empfang bekam.

22.4.06 16:48


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung